top of page

2023-New Silk Road Logistics Forum fand erfolgreich in Duisburg, Deutschland, statt

Am 21. September wurde das "2023 - New Silk Road Logistics Forum" unter der Leitung des chinesischen Generalkonsulats in Düsseldorf und des Investment Promotion Agency of the Ministry of Commerce of the People's Republic of China erfolgreich in Duisburg, Deutschland, abgehalten. Veranstaltet wurde es von Yuxinou (Chongqing) Logistics Co., Ltd. und China International Investment Promotion Agency (Germany). Vor dem Hintergrund des 10. Jahrestages der "The Belt and Road"-Initiative konzentrierte sich die Veranstaltung auf die Nachhaltigkeit des CHINA RAILWAY Express und die ökologischen Synergien der deutsch-chinesischen Logistikindustrie und zielt darauf ab, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen zu fördern. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Duisburg Business & Innovation GmbH, duisport-Duisburger Hafen AG, China Railway Container Transport (Europe) Co., Ltd., Chinese Enterprises Association in NRW, Guanghua Media (Germany) GmbH, Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. Mehr als 200 Repräsentanten von chinesischen und deutschen Logistikunternehmen, ExpertInnen, WissenschaftlerInnen und MedienvertreterInnen nahmen an der Veranstaltung teil.

Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, DU Chunguo, Generalkonsul der Volksrepublik China in Düsseldorf, HUANG Ying, Stellvertretender Generalkonsul der Volksrepublik China in Düsseldorf, Markus Teuber, China-Beauftragter der Stadt Duisburg, Börje Wichert, Prokurist und Hubmanager Projektentwicklung und Internationalisierung, Duisburg Business & Innovation, Johannes Grünhage, Leiter Chinareferat Stadt Duisburg, Xu Yaojun, Direktor des China International Investment Promotion Agency (Germany), Zhang Wen, Managing Director der CRCT Europe Logistics GmbH, ZHOU Shulin, Aufsichtsratsvorsitzender der Yuxinou (Chongqing) Logistics Co., Ltd. und andere chinesische und deutsche Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. Liu Dianxun, Generaldirektor der Investment Promotion Agency of Ministry of Commerce, People‘s Republic of China und Yang Lin, Direktor des Hafen- und Logistikbüros der Stadt Chongqing, hielten Videobotschaften.

Du Chunguo wies in seiner Rede darauf hin, dass Duisburg als größter Binnenhafen und internationales Handels- und Logistikzentrum in Europa tief in den Aufbau von "One Belt, One Road" involviert ist und zum Knotenpunkt mit den breitesten Routen, der höchsten Frequenz und dem größten Volumen und Wert des China-Europe Railway Express in Westeuropa geworden ist. Du Chunguo erwähnte, dass der chinesische Präsident Xi Jinping im März 2014 nach Duisburg kam, um die Ankunft des "YuXinOu"-Zuges mitzuerleben, und dass er große Erwartungen an die CHINA RAILWAY Express und an Duisburg hat, um die Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland sowie zwischen China und Europa zu fördern. Du Chunguo erklärte, dass CHINA RAILWAY Express ein neues Muster für den internationalen Verkehr zwischen Asien und Europa geschaffen, eine neue Plattform für die Zusammenarbeit in Wirtschaft und Handel eingerichtet, die Stabilität der internationalen Lieferkette der Industrie stark gewährleistet und der Entwicklung der Weltwirtschaft einen neuen Impuls gegeben hat. Du Chunguo betonte, dass die deutsch-chinesische Zusammenarbeit den Menschen in beiden Ländern zugutekommt und dass die gute Dynamik von beiden Seiten geschätzt werden sollte. Abschließend unterbreitete Du Chunguo drei Vorschläge für die Entwicklung der chinesisch-europäischen Logistikindustrie: die "harte Konnektivität" von Einrichtungen und die "weiche Kommunikation" von Politiken zu stärken, sich an die neue grüne und intelligente industrielle Ökologie anzupassen und die humanistische Bindung durch Handelsverkehr zu vertiefen.

In seiner Rede erwähnte Link, dass Duisburg seit Jahrzehnten eine besondere Verbindung zu China hat und dass trotz der vielen Herausforderungen der Handel immer noch häufig stattfindet. Die Eisenbahnverbindungen zwischen Duisburg und den chinesischen Provinzen bieten eine schnellere Alternative zum Seeweg für den internationalen Handel. Link betonte, dass die Initiative " The Belt and Road " trotz der schwierigen internationalen Lage zeigt, dass Frieden und globale politische Stabilität für die Logistikbranche entscheidend sind.

Yang Lin erwähnte in ihrer Rede, dass der chinesische Präsident Xi Jinping am 15. September ein Glückwunschschreiben an das internationale Kooperationsforum des CHINA RAILWAY Express geschickt hat, in dem er die Entwicklungsperspektiven des CHINA RAILWAY Express in vollem Umfang bestätigte und große Hoffnungen in den CHINA RAILWAY Express setzte, um die globale wirtschaftliche Entwicklung weiter zu fördern, das Wohlergehen der Menschen aller Länder zu verbessern und den Aufbau einer Schicksalsgemeinschaft für die Menschheit voranzutreiben. Yang Lin sagte, dass Chongqing als erste Stadt, die den CHINA RAILWAY Express in Betrieb genommen hat, bereit ist, den Herausforderungen und Chancen mit einer offeneren Haltung zu begegnen und die Verknüpfung und Integration mit einem positiveren Umfeld zu fördern.

Liu Dianxun sagte in seiner Rede, dass die derzeitige internationale Situation zwar große Herausforderungen für die Industrie- und Lieferkette mit sich gebracht hat, dass aber die Gesamtinteressen der Länder stark integriert sind und sich die objektive Situation der gegenseitigen Abhängigkeit nicht geändert hat, dass die wirtschaftliche Globalisierung immer noch der Trend der Geschichte ist und dass die Arbeitsteilung und die Zusammenarbeit zwischen den Ländern zum gegenseitigen Nutzen und zur Win-Win-Situation immer noch der langfristige Trend ist. Angesichts der Hindernisse und Herausforderungen spielt der Logistikkanal "CHINA RAILWAY Express " eine immer wichtigere Rolle. Seit der Eröffnung von "YuXinOu" im Jahr 2011 hat Duisburg als wichtiger Knotenpunkt des chinesisch-europäischen Linienverkehrs das Aufblühen der deutsch-chinesischen Wirtschafts- und Handelskooperation sowie der wechselseitigen Investitionen erlebt.

Zhang Wen sagte, dass die Initiative "The Belt and Road" der Förderung der globalen gemeinsamen Entwicklung neuen Schwung verliehen hat, mit einer breiteren und tieferen politischen Kommunikation zwischen den Ländern, einem für beide Seiten vorteilhafteren Handelsaustausch und bemerkenswerten Ergebnissen beim Austausch zwischen den Menschen. Zhang Wen sagte, dass die Entwicklungsergebnisse des CHINA RAILWAY Express die Aufmerksamkeit der Welt auf sich gezogen haben und gleichzeitig eine Menge Inspiration für die Welt gebracht haben: ein reibungsloser Kanal ist die grundlegende Garantie für den stabilen Betrieb des CHINA RAILWAY Express gemeinsame Konsultation und gemeinsamer Aufbau sind der effektive Weg für eine nachhaltige Entwicklung und eine Win-Win-Kooperation ist die Wertgrundlage für den Aufbau der Ökosphäre. Zhang Wen schlug eine Drei-Punkte-Initiative vor, um die hochwertige Entwicklung des CHINA RAILWAY Express zu fördern, darunter "Stärkung der Kommunikation, Stärkung der gegenseitigen Zusammenarbeit und Stärkung der Marketingorganisation".

Zhou Shulin sprach über die weitreichenden Aussichten der Zusammenarbeit zwischen Chongqing und Duisburg in den Bereichen Wirtschaft und Handel, Zusammenarbeit bei den Produktionskapazitäten und humanistischer Austausch. Zhou Shulin erwähnte, dass CHINA RAILWAY Express die wirtschaftlichen Beziehungen und den kulturellen Austausch zwischen dem chinesischen Festland und den Ländern entlang der Strecke gestärkt, die Integration der asiatischen Eisenbahnen beschleunigt und Chongqing, das auf dem Festland liegt, zum Handelszentrum Asiens gemacht hat. Yuxinou hat als einziges ausländisches Unternehmen mit einer permanenten Plattform und unabhängigen geistigen Eigentumsrechten in Duisburg eine gute Zusammenarbeit mit den Einheimischen aufgebaut.

Lars Nennhaus, Vorstandsmitglied der duisport-Duisburger Hafen AG, berichtete von seinem aktuellen Besuch in Chongqing und zeigte sich beeindruckt vom hohen Entwicklungsstand der Stadt. Prof. Dr. Bernd Noche, Universitätsprofessor am Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik, Universiät Duisburg-Essen, regte Möglichkeiten für technologische Innovationen und Unternehmenskooperationen unter den Teilnehmern des CHINA RAILWAY Express an.


Nach den Hauptpräsentationen moderierte Herr Cao Guanzhe, Head Asia Desk der Duisburger Hafen AG, die Podiumsdiskussion zu den Themen "Der Weg zur grünen und kohlenstoffarmen Transformation der Logistikindustrie", "Smart Storage und digitale Entwicklung" und "Neue Erwartungen an die koordinierte Entwicklung der deutsch-chinesischen Logistikindustrie". Zhou Shulin, Aufsichtsratsvorsitzender der Yuxinou (Chongqing) Logistics Co., Ltd., Markus Teuber, China-Beauftragter der Stadt Duisburg, Börje Wichert, Prokurist und Hubmanager Projektentwicklung und Internationalisierung der Duisburg Business & Innovation, Markus Micken, Leiter des Logistikbereichs von Thyssenkrupp Steel Europe, Thomas Kowitzki, Vice President der DHL Global Forwarding GmbH, und Max-Anton Schmirler, Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstands des Verband Spedition und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V., nahmen an dem Dialog teil.

Außerdem wurden Vertreter von neun Unternehmen eingeladen, darunter Yuxinou (Chongqing) Logistics Co., Ltd., DB Cargo Eurasia GmbH, YXE Trading Service Group, RTSB, KC Train Transport Company Limited, TE Bahnoperator GmbH, Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG, Western Post Deutschland und Pinsent Masons, um ihre Ansichten aus ihren jeweiligen Bereichen zu teilen.

Als Organisator der Veranstaltung bedankte sich Xu Yaojun in seinen abschließenden Worten bei allen Parteien, die sich seit langem für die deutsch-chinesische wirtschaftliche und pragmatische Zusammenarbeit engagieren. Er sagte, dass die Entwicklung der Logistik auf einer offenen Zusammenarbeit und einem groß angelegten Warenhandel basiert und wir dafür Brücken, Kanäle und Kooperationen brauchen. Er fasste die Vision aller an der Konferenz beteiligten Parteien zusammen: festes Vertrauen in die Entwicklung zu haben und die Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Den Wettbewerb rational zu betrachten, gemeinsam mit der Zusammenarbeit, von der alle profitieren.


Comentarios


bottom of page