CIIPA freut sich auf weitere Zusammenarbeit bei medizinischen Gütern für die COVID-19 Epidemie


Der Taicang High-Tech Zone hat der Technischen Universität Dresden und Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden 10.000 Atemschutzmasken gespendet, 20.000 weitere sollen folgen.


Die Bezirksregierung von Bao‘an (Shenzhen) hat 40.000 medizinische und chirurgische Masken an die Stadt Ulm gespendet; die Sino-German Industry Alliance Bao’an hat 30.000 medizinische und chirurgische Masken sowie Kindermasken an das Bundesland Bayern gespendet; die Robot Industry Technology Innovation Alliance Bao’an hat 10.000

medizinische und chirurgische Masken an die Stadt Bremen gespendet.


Die Foshan Sino-German Industrial Services Zone hat an ihre Partner wie z.B. Nordrhein-Westfalen, Aachen und Ingolstadt 100.000 Schutzmasken und 100 Thermometer gespendet.





Die Yantai Economic and Technological Development Area hat 8.000 K94-Masken an Henkel Deutschland gespendet.


Der chinesisch-deutsche Innovation Industrial Park (Changzhou) hat an das deutsche Bundesministerium für Gesundheit 20.000 Masken gespendet.


Wir hoffen, dass China und Deutschland sich in dieser schwierigen Zeit gegenseitig unterstützen können, sich um die Bekämpfung gegen COVID-19 Epidemie bemühen, und einen soliden Grundstein für eine weiterhin gute bilaterale wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Zukunft legen.



Anhang: Brief vom Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e.V. wegen Spende der medizinischen Güter.